Okt 182006
 

CEEA ist für euch vor Ort beim weltgrößten Computer & Videospiel Festival, den World Cyber Games 2006 im italienischen Monza und wird euch in den kommenden Tagen jeweils mit einem kurzen Review in Form einiger Zeilen berichten.

Tag 1 – Anfahrt
Das österreichische Nationalteam wird bei den World Cyber Games 2006 mit 13 Spielern vertreten sein und um die ein oder andere Medaille mitkämpfen.
Die Busfahrt von Wien nach Monza startete gestern Dienstag, den 17. Oktober 2006 um 13 Uhr 30. Etwa zwölf Stunden und einigen Pausen später war es so weit und wir kamen bei der Player’s Village, dem “Crown Plaza Hotel” an. Nachdem die Spieler und der Team-Captain eingecheckt hatten, ging es mit uns, dem Betreuerstab und den Pressevertretern weiter in unser Hotel mit dem Namen “Hotel Sporting”. Um 2 Uhr 30 war es dann so weit und wir konnten endlich schlafen.

Das war auch schon der erste Tag. Impressionen vom ersten offiziellen Tag durch die “Opening Ceremony” gibt es dann morgen.

Tag 2 – Opening Ceremony
Zu dieser feierlichen Eröffnung kann man schwer passende Worte finden. Um den WCG Grand Final 2006 einen passenden Start zu gewähren, wurde sehr viel Aufwand betrieben. Die Reihenfolge der Zeremonie war Fahnenträger-Aufmarsch zur Bühne (Jürgen ‘SackL’ Unger – Fahne; Clemens ‘cc’ Schneidhofer – Tafel mit der Aufschrift Österreich), jeweils eine Rede vom Vorsitzenden des WCG Komitee und dem Bürgermeister von Monza, ein Fifa 06-Showmatch und einem dröhnenden Ferrari. Geführt durch die Show wurde vom bekannten italienischen Moderator Daniel Bossari (italienisch) und einer weiblichen Schönheit (englisch).

Abgeschlossen wurde die Opening Ceremony von einem Kampf um den Pokal mit verschiedenen Charakteren aus den acht WCG Games, welche voll und ganz überzeugen konnten.

Tag 3 – Gruppenspiele 1
Dieser Tag war für unsere österreichischen Teilnehmer weniger anstrengend, da nur die beiden Spiele Fifa 06 (PC) und und Dead or Alive 4 (XBOX 360) gespielt wurden. Doch das heißt nicht, dass es keine Action von unserer Seite gibt. In Fifa 06 konnte sich mTw | vamp durchsetzen, das bedeutet die Gruppenphase überstehen und SK|mario musste sich leider geschlagen geben und für dem war leider Endstation in der Vorrunde. Leider gab es bei SK|mario’s Gruppe einige Probleme, die vom Head Referee nicht gut gelöst wurden. Als Trostpflaster wird bei zukünftigen Matches auf Fairplay mehr geachtet, was für unseren virtuellen Kicker zumindest eine gewisse Genugtuung bedeutet.

Tag 4 – Gruppenspiele 2
An diesem Freitag kamen alle Spieler zum Einsatz, die nicht schon gestern spielen durften. Es war ein aufregender Tag mit vielen Matches, zahlreichen Szenen und Action. Zum einen der 14-Stunden-Marathon der Counter-STrike Spieler, da nach der eigentlich Gruppenphase fünf Teams jeweils gleich viele Punkte hatten. Das bedeutete erneut einige Stunden Spielzeit zwischen diesen Teams. Leider konnten sich unsere österreichischen Vertreter nicht durchsetzen. Bei den diversen Disziplinen schafften fast alle die Gruppenphase und waren somit eine Runde weiter im Single-Elimination-Modus. Mehr dazu gibts dann morgen Samstag.

Tag 5 – Single Elimination
Man kann diesen Tag natürlich auch “Tag der Entscheidungen” nennen, da es nun nach einem verlorenen Match zu Ende ist. Dies war leider auch für all unsere österreichischen Vertreter der Fall. Einzig ShiSha konnte sich bis zum Spiel um den 3. Platz nach vorkämpfen, wo er leider dem Franzosen unterlag. Schade, dass nicht mehr Spieler es weiter geschafft haben. Trotzdem gratulieren wir allen Teilnehmern und wünschen viel Erfolg weiterhin.

Tag 6 – Finalspiele u. Closing Ceremony
Der letzte Tag ist angebrochen und es stehen nur mehr die Finalpartien an und das bedeutete einen ziemlich spannenden Sonntag. In Counter-Strike konnten sich die Polen Pentagram gegen Schweden’s NiP durchsetzen und in Fifa 06 ging die Goldmedaille in unser Nachbarland Deutschland zum Fifa-Zwilling hero.
Als perfekter Abschluss ging die Closing Ceremony auf der großen Bühne direkt im Zielbereich der Rennstrecke zu Ende. Diese umfasste eine Siegerehrung, die Vorstellung der WCG 2007 in Seattle und einem fulminanten Feuerwerk.

Das wars von den World Cyber Games 2006 aus Monza. Wir werden demnächst ein Review veröffentlichen, um diesem WCG Grand Final 2006 einen passenden Rahmen zu gönnen.

Hier nun noch einige Coverages aus Österreich:
– Umfangreiche Coverage mit vielen Fotos auf Gamers.at
– Verena ‘Noob’ Vlajo’s Tagebuch auf Gamemind.at: Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5
– WCG.at – Tagebuch eines Teamleaders: Nr. 1Nr. 2Nr. 3
– plan-B: Anreise und Tag 1Tag 2Lange Nacht des Counter-StrikeTag 3
– GAMERscene: Tag 1Tag 2PlayoffsCoverage

 Posted by at 19:25

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>