Jun 092014
 

Bereits bei der Reiseplanung war auf unserem Radar San Galgano. Dieser Ort ist bekannt für eine große Kirche ohne Dach. Mit Navi fanden wir ohne viele Komplikationen zum Ort und schließlich zur Kirche. Entlang der Allee stellten wir unser Auto ab und gingen die letzten Meter zu Fuß.

Der Eintritt kostet faire zwei Euro pro Person. Im Inneren der Kirchenmauern kann man sich anschließend frei bewegen.

Wer sich nun fragt, wieso das Dach fehlt. 1783 stürzten der Glockenturm und die meisten Gewölbe ein. Die Steine wurden von den in der nähe wohnenden Bauern zum Hausbau verwendet und da der verwaltende Orden kein Geld hatte bzw. vertrieben wurde, blieb die Kirche bis heute ohne Dach.

san.galgano01

san.galgano02

san.galgano03

san.galgano04

san.galgano05

san.galgano06

san.galgano07

san.galgano08

san.galgano09

san.galgano10

san.galgano11

san.galgano12

san.galgano13

san.galgano14

san.galgano15

san.galgano16

Hier noch zwei weitere Fotos der Kirche bei Nacht. Denn da wird diese extra beleuchtet und das sieht einfach nur genial aus.

san.galgano.night1

Quelle: SanGalgano.org

san.galgano.night2

Quelle: JuzaPhoto

Wir waren nur untertags dort, deswegen hier leider nur Suchergebnisse aus dem Internet. 😉

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>