Okt 022013
 

Eine interessante Anekdote zur Entstehung eines ganz besonderen Keks erzählte unser Guide auf dem Water Taxi. Während der Fahrt Richtung Pier 86 und der Intrepid sagte er plötzlich „und jetzt sehen Sie nach rechts und schauen auf das rote Gebäude, dort wurden bekannte Kekse erfunden“. Mein erster Gedanke war, warum auch immer, Oreo.

Oreo.Fabrik.NYC

Dann erzählte er noch ein wenig, wie es dazu kam, aber allzu viel Zeit blieb nicht, denn der nächste Hotspot wartete schon. Bei mir blieb dieses Gebäude jedoch so sehr hängen, dass es nun sogar einen eigenen Eintrag dazu gibt. :)

Zu Hause angekommen las ich mir sofort den Wikipedia-Eintrag durch und war begeistert. Doch das war noch lange nicht alles. Zufälligerweise beim Einkaufen von ein paar Lebensmitteln gehen wir so durch die Reihen und was springt uns auf einmal ins Auge…

Oreo.Supermarkt.Auswahl

Die Auswahl war phänomenal. Zuerst mal schauen, was da so drinnen ist und welche es da gibt. Neben den normalen (3 Schichten) gibt es ebenso die Tripple mit insgesamt fünf Schichten. :)
Dazu unterschiedlichste Geschmacksvariationen und ebenso verschiedene Packungsgrößen. Nun die Frage an Mondelez, den Vertreter in Österreich, wieso es diese Auswahl und unterschiedlichen Größen nicht ebenso in unseren Breitengraden gibt?

  2 Responses to “Oreo: Erfunden in New York”

Comments (2)
  1. Am Flughafen in Singapur gab es einen großen OREO Verkaufsstand… War zwar nicht so umfangreich wie bei den M&Ms (die haben auch Figuren), aber die Vielfalt war nicht weniger gering mit den unterschiedlichsten Sorten und Formen.

  2. Hast du davon vlt ein Foto gemacht? :)

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>