Jun 082014
 

Der nächste Punkt auf unserer Reise war die Stadt Monteriggioni nahe Siena. Wir hatten bei der Anreise Glück, da wir etwas früher dran waren. Denn was wir nicht wussten, an diesem Tag war ein Fest für Familien mit Kinder in der Stadt und dementsprechend war sehr viel los. Es wurden alle möglichen Wiesen bereits als Parkplätze verwendet, da die eigentlichen Parkplätze aufgebraucht waren.

Hier ein paar Zeilen aus Wikipedia als Zusatzinfo.
Der Ort liegt auf dem Berg Monte Ala in der Gebirgskette Montagnola Senese an der Via Francigena und wird von einer mittelalterlichen, noch heute erhaltenen Stadtmauer von etwa 2 Metern Breite und 570 m Länge mit Wehrgang und mit 14 Türmen umgeben, von denen heute noch elf weitgehend unbeschädigt sind. Diese hatten die Fläche von 6×4 Metern und erhoben sich 15 Metern über den Stadtmauern. Der fünfzehnte Turm lag im Zentrum der Befestigung, ist aber heute nur noch als Turmstumpf zu erkennen. Der Durchmesser der in Kreisform angelegten Stadtmauer beträgt 172 Meter. Der Ort besitzt zwei Stadttore: das Siena zugewandte Haupttor Porta Franca und das nach Florenz ausgerichtete Porta di sotto.

Obwohl viel los war, hat es Spaß gemacht, zwischen den Stadtmauern herumzuschlendern. Als wir am anderen Ende ankamen, entdeckten wir die Möglichkeit auf die Mauern hinaufzugehen und wollten das auch gleich in die Tat umsetzen. Doch eigentlich muss man für diese Möglichkeit der Aussicht zwei Euro bezahlen und darf dann erst rauf. Das war aber nicht allzu gut angeschrieben und wir waren nicht die einzigen, die es übersehen haben. Letztenendes bemerkte die Mitarbeiterin uns aber doch und pfiff uns zurück. Nachdem wir aber auch andere Leute beobachten konnten, wie sie ohne Ticket raufkamen, wagte ich alleine einen neuen Versuch und kam auch ohne viel Aufwand hinauf. Die Aussicht war nett, aber keine zwei Euro wert. So viel kann ich euch sagen. :)

monteriggioni01

monteriggioni02

monteriggioni03

monteriggioni04

monteriggioni05

monteriggioni06

monteriggioni07

monteriggioni08

monteriggioni09

monteriggioni10

monteriggioni11

Eine nette Stadt, von der man gut den Ausblick rundherum genießen kann. Hat uns gefallen!

  One Response to “Monteriggioni – Spielende Kinder und die Aussicht genießen”

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>