Jul 232009
 

Bis Ende Juli werden 16 Personen durch ein auf Rätsel basierendes Online-Casting auf theviennaproject.com und via Twitter/Facebook ausgewählt, um an diesem eintägigen Event teilnehmen zu dürfen. Die Idee ähnelt dem Hollywoodfilm „The Game“, mit Michael Douglas und bietet wie im Film eine Menge Action durch simulierte Entführungen, geheime Treffen in Hotels, Doppelagenten, Limousinen und bekannte Schauplätzen in Wien. Schauspieler und Statisten werden die Teilnehmer während dem Spiel begleiten und irreführen.

Die Details bleiben bis zum Schluss geheim, keiner der 16 Teilnehmer kennt den Verlauf der Geschichte. Das Event führt die 16 Agenten durch die Hauptstadt, während diese versuchen, den verschwundenen Agenten zu lokalisieren. Die Geschichte beginnt mit einem kurzen SMS – ab diesem Zeitpunkt ist jeder Spieler vorerst auf sich alleine gestellt und findet erst im Laufe des Spiels sein Team.

Das Spiel basiert auf intensivem Einsatz von mobilen Geräten der neuesten Generation. Koordiniert werden die Teilnehmer durch SMS und Internet. Zur Teilnahme anmelden kann sich jeder ab 19 Jahren im Besitz eines internetfähigen Mobiltelefons.

Weitere Details
Das Spiel findet innerhalb eines ganzen Tages statt, voraussichtlich an einem Samstag. Aktuell geplant ist der 22. August 2009. Im Anschluss an das Spiel wird es eine elegante Abendveranstaltung unter dem Titel „Meet the Agency“ geben. Im Rahmen dieser Veranstaltung können sich Sponsoren präsentieren, Teilnehmer austauschen und Interessierte über den Hintergrund des Projektes informieren. Die Veranstaltung empfängt ausschließlich geladene Gäste, unter anderem die Spieler des diesjährigen Projektes, das Team hinter „The Vienna Project“ (The Agency) und Medienvertreter (Zusagen bereits vorhanden).

 Posted by at 06:54

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>