Jan 012012
 

2012 soll angeblich die Welt untergehen, oder doch nicht. So genau weiß man es nun nicht und ehrlich gesagt ist mir das egal. Dem zum Trotz ist wohl jetzt der perfekte Zeitpunkt etwas Neues auf den Weg zu bringen. Die letzten Jahre waren gepflastert mit viel Schreiben, noch viel mehr Fotografieren und rund herum sind einige spannende Dinge entstanden. Ein Großteil davon wächst in der Zwischenzeit eigenständig und braucht nur mehr an gewissen Punkten eine helfende Hand. Besonders 2011 ist das Schreiben in vielen Bereichen zu kurz gekommen. Neue spannende Dienste sind in die Wildnis Internet entlassen worden und „alte“ Services wollen weiter gepflegt werden.

Zu Beginn ist es immer schwierig, wohin die Reise gehen soll und beim Interview mit Matthias Horx in Frühstück bei mir meinte der Zukunftsforscher schlechthin, er versucht seinen Kindern beizubringen, die Zukunft ist nicht überall planbar und vorhersehbar. Mit diesen Worten umgemünzt auf diesen Blog, lässt es sich ganz gut leben.

Gadget. Fotografie. Alltägliches.
Drei Punkte sind für den Beginn mal genug und lassen noch immer einiges an Spielraum. Schließlich kann und will ich nicht alles abdecken. Das ist heute in der schnelllebigen Zeit gar nicht mehr möglich. Weniger ist mehr!
Gadget oder auch kleine technische Spielereien genannt bestimmen heutzutage unser Leben. Wikipedia meint, selbst ein Smartphone kann als Gadget bezeichnet werden. Ich beschäftigte mich gerne mit solchen Dingen, die mir persönlich das Leben erleichtern und es ebenso bereichern.
Das Thema Fotografie ist omnipräsent, egal ob unterwegs mit der eigenen Kamera, in Podcasts, in Blogs und natürlich in den sozialen Netzwerken. Es macht Spaß selber die Hand am Auslöser zu haben und genauso wichtig ist es, Fotos von anderen zu betrachten, diese gedanklich zu verarbeiten und selber zu versuchen geniale Ergebnisse auf den Sensor zu bringen.
Zu guter letzt der Punkt Alltägliches, wird in Foren oft als Sonstiges bezeichnet. Der Weg ist das Ziel!

Abschließend eine zufällige Auflistung, welche Blogs mich in den letzten Monaten und Jahren inspiriert, begeistert und als Leser gewonnen haben.
Uschi Fuchs alias Foxy mit frischen Kommentaren aus dem Leben
Andreas Hafenscher mit Webnfoto und Serendipity-Profi Robert Lender, beide unter anderem Organisatoren des Wiener Photowalks
– der Karl-Renner-Publizistikpreis-Gewinner von 2011 Walter Gröbchen
– vier Gamer mit über 100 Jahren Spiele-Erfahrung sind die Spieleveteranen
Happy Shooting der Foto-Podcast von Chris Marquardt und Boris Nienke
Cremers Photoblog
– die WordPress-Profis von Perun
– Georg Binder im Windowsblog über Themen rund um das weitverbreitete Betriebssystem
– der Jungunternehmer Werquer mit spannenden (politischen) Beobachtungen
– die vielen Seiten von Amy&Pink von Popkultur über Leben bis zum Internet
– das Gründerehepaar Izdebski gibt Einblick in die Ditech-Welt
– als Aufheiterung für Zwischendurch Photoshop Disasters
Jana Herwig aka digiom ist Forscherin mit Fokus auf digitale Onlinemedien
– der über unsere Grenzen bekannte Fotograf Manfred Baumann
Photos of the Day vom renommierten Wall Street Journal und natürlich
The Big Picture vom Boston Globe
– Nichts geht ohne die Gerüchte von Canon und Nikon Rumors
– am Almcamp 2011 Bodenseepeter endlich persönlich kennen gelernt
als Pendant zum Bildblog der Medienwatchblog Kobuk vom Initiator Helge
– der technikinteressierte Spieleg33k weidhas
– die superfreshe Webagentur Liechtenecker
– den Macher von Reverie Vincent Laforet begleite ich seit Mitte 2008 bei seinen Schritten und natürlich
Robert Basic mit aktueller Blogparade zum Jahreswechsel.

Danke für unzählige Stunden beim Eintauchen in euer Reich!

Weitere Blogs werden gerne gelesen und in den Feedreader aufgenommen. :)

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>