Apr 212007
 

Zwar hießen die Sieger nicht Clooney, Di Caprio, oder Kidman, sondern Gears of War, GTA und Gothic, aber diese Veranstaltung war auch nicht irgendeine Promi-Veranstaltung, für besonders schöne Menschen – obwohl an diesem Abend auch einige anwesend waren – sondern es ging um die besten Spiele des Jahres 2006. Von den Spielern in den letzten Monaten gewählt, wurden die Sieger am 19. April 2007 im Rahmen des vielleicht wichtigsten, aber mit Sicherheit größten Events der österreichischen Computer- und Videospielindustrie gekürt. Eine heiße Show der Milleniumdancers (Österreichische Cheer-Dance Meister 2007), gut aufgelegte Moderatoren (Alex Scheurer, Angelika Niedetzky) und schwungvolle Reden der Laudatoren (darunter Sänger Manuel Ortega und Komponist Christian Kolonovits) ließen die Stunden wie im Fluge vergehen.

Zu den großen Gewinnern zählte der Xbox 360-Shooter Gears of War, der zwei Preise (Beste Grafik, Shooter) abräumen konnte. Zur Überraschung aller wurde der Chefentwickler des Spiels, Cliff Bleszinski, via Videowall eingeblendet und bedankte sich auf diese Weise artig bei seinen österreichischen Fans. Auch JoWooD war mit einem Entwickler vertreten. Björn Pankratz von Piranha Bytes nahm die zwei Preise für Gothic 3 (Rollenspiel, Game of the Year) entgegen. Damit freute sich Publisher Koch Media (Geheimakte: Tunguska, Anno 1701, Gothic 3), gemeinsam mit Electronic Arts (Need for Speed: Carbon, FIFA 07 Mobile, Sims 2: Haustiere), über die meisten Preise des Abends.

Zum bereits fünften Mal sorgte die Verleihung des Austrian Gamers Choice Award für strahlende Gesichter bei den Gewinnern und – aufgrund des schönen Abendprogramms – auch bei den Verlierern. Aber Verlierer gab es eigentlich nicht, denn den Rahmen des prunkvollen Galaabends im Congress Casino Baden bei Wien, nutzten die meisten der über 300 geladenen Gäste aus Industrie, Handel und Medien – darunter natürlich alle bekannten Spielepublisher aus dem In- und Ausland (Sony CE, Nintendo, Microsoft, Electronic Arts, Ubisoft, THQ, Take 2, Vivendi, Activision, JoWooD und viele mehr) hauptsächlich um sich einmal ganz zwanglos zu unterhalten, zu besprechen und gemeinsam einen zu heben.

Insgesamt wurden heuer 198 Titel nominiert, die in 15 Kategorien eingeteilt wurden. Als Neuheit wurde heuer erstmals der „Family Award“ in enger Kooperation mit der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen, kurz BUPP, www.bupp.at, vergeben. Zu jeder Kategorie wurde jeweils der erste Platz mit dem AGCA ausgezeichnet.

Die Gewinner:
Family: SingStar (Deutsch Rock Pop, Legends, Rocks!)
Kids: Ice age 2 – Jetzt taut’s
Teens: LEGO Star Wars II
Beste Grafik: Gears of War
Bester Sound: Ghost Recon: Advanced Warfighter
Handheld: GTA Vice City Stories
Mobile: EA Sports FIFA 07
Jury Award: Games College
Jury Award: Ski Challenge 07
Action: The Legend of Zelda: Twilight Princess
Adventure: Geheimakte Tunguska
Rennspiel: Need for Speed: Carbon
Rollenspiel + Game of the Year: Gothic 3
Shooter: Gears of War
Simulation: Die Sims 2 Add-Ons (Haustiere, Open for Business)
Sport: WWE SmackDown! vs. RAW 2007
Strategie: ANNO 1701

Der Austrian Gamers Choice Award ist der erste Preis für Computer- und Videospiele, der vom Publikum direkt vergeben wird. Das Voting für den Austrian Gamers Choice Award 2007 wurde Anfang Februar 2007 gestartet und Interessierte hatten dann bis Ende März 2007 die Möglichkeit online auf www.gamesaward.at ihre Stimme abzugeben. Die Veranstalter konnten eine Steigerung von über 30% der abgegebenen Stimme gegenüber dem Vorjahr vermerken, was sicher auch an den vielen prominenten Spielen und der guten Community-Arbeit der Organisatoren lag.

All jene, die nicht selbst am Galaabend teilnehmen konnten, haben die Möglichkeit, die Veranstaltung von zu Hause als Aufzeichnung auf den Webseiten consol.AT, Gamers.at, aon.at anzusehen.

Die Veranstalter sind:
consol.AT – Videospielmagazin
Gamers.at – Computer – und Lifestylemagazin
WCM – Computermagazin und
aon.at – die Spiel- und Internetplattform

Hinweis: Die Fotos werden noch heute in unserer Gallery online gestellt. Ein Review inklusive aller gesammelten Links kommt dann morgen Sonntag online.

 Posted by at 15:56

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>