Okt 172010
 

Das kann doch nicht wahr sein. Wie können bitte drei Wochen so schnell vergehen? Ganz einfach! Durch das dichte Programm an jedem einzelnen Tag vergehen drei Wochen einfach so im Vorbeifliegen. Glücklicherweise konnten wir sehr viele Erinnerungen in Bild und teilweise auch Ton einfangen.

Der Flug nach Hause und damit gegen die Zeit ist bekanntlich etwas anstrengender. Für die kommenden Tage oder gar Wochen kündigte sich schon ein Jetlag an. Zusätzlich belastend wird wohl der wenige Schlaf während der Reise kommen.

Richtung Heimat ging es von San Francisco nach Düsseldorf mit dem Airbus A330-300. Von Düsseldorf nach Wien reisten wir mit einer Boeing B737-700. Irgendwie interessant, immerhin geht es von der USA nach Europa mit einem europäischem Flugzeug und in Europa dann mit einem US-amerikanischen.

Um die Reise zu verarbeiten, sind noch weitere Artikel rund um die USA geplant. Lasst uns etwas ruhen und alles wieder auf Vordermann bringen und dann werden wir in hoffentlich mehr oder weniger regelmäßigen Abständen bloggen.

Danke für entspannte Leserschaft und die vielen netten Kommentare!

  One Response to “Der Heimflug nach 3 Wochen”

Comments (1)
  1. Aktuelle Planungen für kommendes Jahr sind mal Portugal (sofern die WCG dort stattfindet) oder Asien (wenns doch wieder in Korea oder so ist. #WCG) und vlt Hawaii.
    :)
    Wird sicher spannend werden.

    Die Planungen haben schon schön langsam begonnen.
    Aber noch ist ja Zeit.
    Und vorher kommt sicher noch der Winter -> Skifahren! 😉

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>