Apr 242007
 

Am Donnerstag, den 19. April 2007, fand im Casino Baden der Gala-Abend des Austrian Gamers Choice Award 2007 (AGCA) statt. CEEA hatte die Möglichkeit bei diesem tollen Abend dabei zu sein und bietet nun einen Rückblick zu diesem Ereignis und einen umfassenden Pressespiegel rund um diesen Event. Wir haben zahlreiche Fotos geschossen und sie bereits vergangene Woche online gestellt.

Das Review
Begonnen hat alles am Westbahnhof, dort hatte man die Möglichkeit mit einem Bus, der als Shuttle diente, zur Veranstaltung zu gelangen. Danke an dieser Stelle an den consol.MEDIA Verlag für diesen Transfer. Beim Casino angekommen, konnte man bereits beim Eingang die ersten Zeichen vom Austrian Gamers Choice Award 2007 erblicken. Zwei Stockwerke höher war es dann so weit und man durfte Einchecken. 😉 Ein paar Stiegen weiter wurde man mit einem Begrüßungsgetränk in Empfang genommen. In der Zeit bis zum Einlass in den Festsaal hatte man die Möglichkeit Smalltalk mit Bekannten aus der Spielebranche zu führen oder auch auf den aktuellen Konsolen neue Spiele anzutesten. Beides ließ die Zeit sehr schnell vergehen und um 18 Uhr öffneten sich die Türen. Man wurde von einer netten Lichtshow in den Saal geleitet.

Nun folgte die Vorstellung der Veranstalter consol.AT, Gamers.at, WCM und AON mit netten Videos und der anschließenden ersten Showeinlage der Milleniumdancers. Die Moderation durch den Abend übernahmen das gemischt „Echt fette“ Duo Angelika Niedetzky und Alex Scheurer. Schon begann die Verleihung mit den drei Kategorien Kids, Teens und Family, welche von der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen maßgeblich unterstützt wurden. Danach folgte erneut eine Tanzeinlage der Milleniumdancers.

Weiter ging es mit den Kategorien Beste Grafik, Bester Sound (mit einer Einlage vom legendären Pacman), Mobile, Handheld, Sport und dem Jury Award für’s Game College in Wien. Nun gab es eine kleine Pause mit servierter Vorspeise. Um das delikate DO & CO-Essen zu würdigen ein kleiner Einblick in den ersten Gang: Italian Delight, Crevetten con Salsa / Prosciutto di Parma, Lachscarpaccio „Classico“ / Mozarella con pomodoro und gegrillte Zucchini / Vitello tonnato. Hinweis: Das war nur die Vorspeise! :)

Kurz nach 20 Uhr ging es weiter mit den Kategorien Rennspiel (ein langsamer Blitzbesuch vom angeblichen Alex Wurz – war dann nur ein Double), Simulation, Strategie, Shooter, Adventure, Action, dem Jury Award für ORF Ski Challenge 07 und dem abschließenden Rollenspiel, dass auch gleichzeitig Spiel des Jahres wurde. Die Mädchen der Milleniundancers verzauberten das Publikum erneut mit einer grandiosen Tanzeinlage inklusive akrobatischer Bewegungen. Den Abschluss der Verleihung bildete das Gruppenfoto aller Sieger des Austrian Gamers Choice Award 2007.

Doch das war noch nicht alles. Das Buffet wurde eröffnet und bot Essen vom Feinsten. Ein kleiner Auszug des Gebotenen:
– Branzino alla Griglia – der Edelste aller Mittelmeerfische und Rosmarinkartoffeln / gegrilltes Gemüse
– Filet vom Uruquay Beef mit Wasabipüree / Wokgemüse
– Filet vom Tauernlamm zart rosa gebraten mit Cremiger Polenta / Speckbohnen / Thymianjus
und noch einige andere leckeren Speisen.
Bei einem solchen Essen darf natürlich eine Nachspeise nicht fehlen.
Klar, dass man auch hier nicht mit dem Angebot geizte:
– Tiramisu
– Coconut Créme Brûlée – marinierte exotische Früchte und Pina Colada Sorbet
– DO & CO’s Beerengrütze – Vanille-Créme-Fraîche
– Profiterols – Vanillecrémefüllung / Erdbeereis
und natürlich auch noch einiges mehr.

Zum Drüberstreuen wurde nach dem Essen eine Preisverleihung mit Preisen im Wert von 5.000 Euro durchgeführt. Teilnehmen konnten alle, die beim Checkin am Anfang die erhaltene Karte richtig ausgefüllt hatten. Für die Gewinner gab es zahlreiche Soundkarten von Creative (X-Fi Platinum, X-Fi Fatal1ty, X-Fi XtremeGamer und X-Fi Elite Pro), 5.1- und 7.1-Soundssysteme ebenfalls von Creative und als Hauptpreis einen fetten 21″ TFT-Bildschirm von Eizo (FlexScan S2111W).

Wer dann noch Lust auf Süßes hatte, bekam im Festsaal-Foyer die Möglichkeit den Schokobrunnen zu genießen.

Um 23 Uhr 30 ging es mit dem Bus wieder Richtung Wien. Es war ein toller Abend und hat sehr viel Spaß gemacht, dabei zu sein.
Danke im Namen von CEEA an die consol.MEDIA Verlags GmbH für die Möglichkeit der Teilnahme an diesem Event.

Noch einmal der Hinweis auf unsere Gallery mit insgesamt 100 Fotos von dieser Veranstaltung im Casino Baden.

Hier nun alle Links, die wir finden konnten. Haben Sie noch weitere Links/Infos, dann bitte an hng senden.

Pressespiegel:
– KD-LAN: AGCA 2007, Moderation, Die Sieger und Gallery (100 Fotos)
– Gamers.at: Die Gewinner, Das Video und Podcast
– consol.AT: Die Sieger, Impressionen und Moderation
– Gamemind.at: Blog (mit Bildern)
– AON: News und Stream (ISDN, ADSL, SDSL)
– WCM: Ankündigung und Die Gewinner
– Ultima Ratio: Austrian Gamers Choice Award 2007
– languide.at: AGC Award 07 und Gallery
– PlanetLAN: Die AGC-Awards Sieger 2007
– futurezone: Auszeichnung für die ORF-Ski Challenge
– ORF Ski Challenge: Jury-Preis für SC:07
– derstandard.at: Ankündigung und Die Gewinner
– Kurier: Austrian Gamers Choice Award 2007 Gallery
– Pressetext: Ankündigung und Ski Challenge 07 gewinnt Jury-Award
– Ö3: Ankündigung und Die Gewinner
– Krone: Wähle die Spiele des Jahres!
– o.v.e.r.clockers: Austrian Gamers Choice Awards 2007
– Played.de: Austrian Gamers
– be24.at: Ankündigung und Die Sieger
– salzburg.com: Ankündigung und Die Sieger
– rbx.at: Austrian Gamers Choice Award 07
– xboxbase.at: AGCA 2007 – Die Sieger
– weblife.at: Austrian Gamers Choice Award 2007 Verleihung live
– ingame.de: „ICE AGE 2 – Jetzt taut’s“ erhält AGCA 2007
– THQ: Austrian Gamers Choice Award für WWE SmackDown
– JoWooD: Gothic 3 Sieger des Abends
– gamezcheck.de: AGCA 2007 – Gothic 3 Sieger des Abends
– MP-Clan.at: AGCA 2007 – Die Gewinner

Hinweis: Da ja einige Male von den Milleniumdancers die Rede war, hier deren Homepage. Diese beinhaltet hübsche Fotos aller Tänzerinnen und zahlreiche Fotos und Videos von deren Auftritten in aller Welt. Ein Blick auf diese Website lohnt sich auf jeden Fall. 😉

 Posted by at 22:33

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>